Sanierung der Wasserkaskade am Lietzensee kann beginnen

Haushaltsausschuss des Bundestages macht Mittel frei

Gute Nachrichten aus dem Deutschen Bundestages. Heute hat der Haushaltsausschuss beschlossen, die Sanierung der Kleinen Wasserkaskade am Lietzensee mit insgesamt 150.000 Euro aus dem Denkmalschutzprogramm IX zu bezuschussen. Unter der Berücksichtigung der Mittel, die der Bezirk zur Verfügung stellen möchte ist damit die erforderliche Gesamtsumme von voraussichtlich 450.000 Euro gesichert.

Nunmehr kann mit den Arbeiten durch das Bezirksamt auch noch in diesem Jahr, in dem der Lietzenseepark seinen 100. Geburtstag feiert, begonnen werden. Das ist deshalb erfreulich, weil die seit Jahren stillgelegte Wasserkaskade für viel Anwohner und auch die für den Lietzenseepark ehrenamtlich Engagierten vom Verein Bürger für den Lietzensee und ParkHaus Lietzensee e.V. ein Ärgernis war.

Die aktuelle Pressemitteilung des direkt gewählten CDU Bundestagsabgeordneten Klaus-Dieter Gröhler finden Sie hier:

Lietzensee_Kleine_Wasserkaskade_wird_saniert.pdf

Inhaltsverzeichnis
Nach oben