Angesichts dieser schwierigen Zeiten möchten die großen Religionsgemeinschaften des Bezirks und das Bezirksamt ein Zeichen der Solidarität setzen, denn auch wenn die Türen der Gottes- und Gemeindehäuser geschlossen und der Dienstbetrieb des Bezirksamtes eingeschränkt sind, so sind wir dennoch da. Sowohl für einander, als auch für diese Stadt.

Auf Anregung von Arne Herz sind heute die Vertreter der drei großen Religionen in Charlottenburg-Wilmersdorf zu einer religiösen Besinnung - angesichts der Corona-Krise - zusammengekommen. Darunter Herr Karim Gouider von der Seituna-Moschee, Dekan Frank-Michael Scheele von der römisch-katholischen Kirche, Pfarrer Martin Germer von der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche und Superintendent Carsten Bolz von der evangelischen Kirche.

#wirsindda

Inhaltsverzeichnis
Nach oben